Montag, 19. Februar 2018

Kalte Nächte, Warme Herzen von S.Bowen

Titel Kalte Nächte, Warme Herzen
Autor: Sarina Bowen
Übersetzer: MichaelDrecker
Seiten: 268
Taschenbuch

Willow sitzt in Vermont fest, mit einem alten Bauernhaus und einigen Hühnern. Dabei wollte sie dieses ländliche Leben gar nicht doch sie hat ihr Herz leichtfertig verschenkt und sitzt jetzt auf einem Scherbenhaufen, der sich ihr Leben schimpft. Als sich ein Blizzard ankündigt, wollte sie auch nicht nochmal das Haus verlassen. Doch mit Erschrecken musste sie feststellen, dass die Hühner kein Futter mehr haben. Auf dem Heimweg fällt der Schnee so dich, dass sie kaum bis zu ihrer Motorhaube schauen kann. Zu spät bemerkt sie den Jeep vor ihr und beide kommen von der Straße ab. Doch obwohl der Abend wirklich furchtbar anfing, soll er nicht so enden.

Zuerst dachte ich, dass Willow ein typisches Püppchen ist, die ihr Leben nicht in den Griff kriegt. Doch hat sie mich sehr überrascht. Sie denkt über alle tiefgehenden Entscheidungen nach, denn sie hat aus den Fehlern ihrer Vergangenheit gelernt. Und auch wenn es anfangs so wirkt, verschenkt sie ihr Herz nicht leichtfertig, und macht es Dane damit wirklich nicht leicht, sich an seinen Plan zu halten.
Dane ist Profisportler und hat keine Zeit für eine feste Beziehung. Das sagt er Willow auch direkt am Anfang, und doch kann er sich nicht selbst von ihr fern halten.

Dieses Buch ist sexy, romantisch und sehr emotional. Dane und Willow sind zwei sehr realistische Charaktere und ihre Probleme lassen sie nur umso menschlicher wirken. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Erzählperspektive wechselt zwischen beiden Hauptcharakteren.
Das Buch passt perfekt in den Winter, vor allem wenn man Schnee vermisst.