Donnerstag, 9. November 2017

Von einem, der auszog, das Morden zu lernen von F.Eberhorn

Titel: Von einem, der auszog, das Morden zu lernen
eBook/Taschenbuch

Von einem, der auszog, das Morden zu lernen ist eine detaillierte Suche nach dem perfekten Mord. Das Opfer ist eine Frau, die nicht nur größer und schwerer als der Protagonist und Erzähler ist, sondern auch dessen Hund getreten hat. Dafür hat sie den Tod verdient. Doch wie er das anstellen soll, verrät ihm die kleine Stimme in seinem Kopf.

Dieses Buch ist witzig. Charmant. Mörderisch. Die kleine Stimme zeigt nicht nur Fälle von Morden, sondern auch wie die Polizei arbeitet. Und so stellt der Protagonist seine Recherche an, um den perfekten Mord an dieser Frau zu finden.
Während der Anekdoten und der Recherche wird öfter mal auf das Glossar verwiesen. Das kann ich sehr empfehlen, denn es lockert die Geschichte auf und bringt den Leser zum Lachen. Fast schon unanständig, wenn man das Thema bedenkt.
Der Protagonist tastet sich langsam an seine Aufgabe heran, schließt verschiedene Arten aus und begründet so seine endgültige Entscheidung. Zwischendurch befinden wir uns in der Gegenwart, der Mord ist schon geschehen, und der Protagonist sieht sich der schwarzen Frau gegenüber. Doch was es damit genau auf sich hat, müsst ihr schon selbst herausfinden. Ich kann das Buch nur empfehlen. Es hat einen mörderischen Humor, der sich lohnt.