Donnerstag, 16. November 2017

Ich schwöre! von M.Hudek

Titel: Ich schwöre!
Autor: Marc Hudek
Verlag: tredition
Taschenbuch

Klappentext:
Der 20 Jahre alte Sportstudent Lenny Baumeister hat ein ernstes Problem: Seine einzigen Freunde driften in die Salafistenszene ab und wollen IS-Kämpfer in Syrien werden. Lenny versucht, dies mit allen Mitteln zu verhindern, aber das ist längst nicht so einfach, wie er sich das vorstellt.

„Ich habe ihn einmal gefragt, warum er eigentlich nie lacht […] Seine Antwort war, dass Lachen das Unnatürlichste am Menschen ist. In diesem Moment habe ich mich ziemlich erschreckt, denn für mich gibt es viele Dinge am Menschen, die ich für wesentlich unnatürlicher halte als Lachen. Zum Beispiel die Vorliebe für Volksmusik.“ (S.16)

Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn ich Bücher parallel lese. Das heißt, dass eins mir nicht gefällt oder mich nicht fesselt. In diesem Fall komm ich in das Buch nicht richtig rein. Die Thematik und der Klappentext klangen sehr spannend, sonst hätte ich es in erster Linie gar nicht angefangen zu lesen. Ich kann auch gar nicht so genau sagen, was mich an diesem Buch stört. Vermutlich sind es die drei Hauptcharaktere: Lenny, der Sportstudent und Erzähler, und seine Freunde Faris und Yussuf. Ich werde mit ihnen nicht warm.
Diese Liebesgeschichte mit Anna wirkt auf mich auch eher erzwungen, als würde der Autor gerne unbedingt noch etwas Liebe mit hineinbringen wollen.
Kurzum: Ich kann dieses Buch nicht weiter lesen und deswegen nicht viel dazu sagen. Tut mir leid.